Samstag, 10. März 2012

Abschlusstour

Nein, ich bin nicht katholisch. Trotzdem wollte ich noch zum Kloster Lluc hochfahren. Dies sollte denn auch die Abschlusstour der Rad-Woche werden. Vom Hotel aus sah die Region doch eher nach Regen aus. Mir war das aber egal. Auf meiner "Tour-de-Suisse" im Juni kann ich auch nicht auswählen, wie das Wetter werden soll. Darum fuhren Simu und ich trotzdem Richtung Pollença, von wo der Anstieg zum etwas über 500 Meter hohen Coll de Femenies beginnt. Mit flottem Rückenwind und ohne Autoverkehr ging's auf der nagelneuen, noch "schwarzen" Strasse zuerst nur wenig hoch, ehe es auf den 7.4 km Passstrasse mit 5-7 Steigungsprozenten stetig hochging. Schön zu fahren war es. Nach einem kurzen Touristen- bzw. Kaffee-Stopp beim Kloster 100 Höhenmeter weiter unten, ging's nochmals gut 150 hoch, ehe auf glatter Strasse durch viele Haarnadeln die Strasse uns nach Caimari führte. Danach blies uns im "Campanet-Tal" der Wind ziemlich deftig entgegen. Und wir waren froh, wieder im Hotel zu sein.


Schön zu fahrende Passstrasse

Kirche im Kloster Lluc

Kann man leider nicht mieten bei Hürzeler 

Abschlusstour über 80 km und 800 Höhenmeter

Keine Kommentare:

Kommentar posten