Donnerstag, 8. März 2012

Küstenklassik light

Heute war die schönste Tour der gesamten Woche. Gestartet sind wir heute morgen mit dem Bus (puuh!) ab Hotel und sind rüber an die Westküste gefahren nach Port Andratx. Von dort ging es hinauf auf die Klippe und dann mehr oder weniger der Küste entlang bis zum malerischen (und touristischen) Valldemossa. Die Strecke führte wunderschön entlang der Küste (sie war zumindest immer sichtbar) durch malerische Dörfer, die gekonnt in den Hang hineingebaut sind. Auf und ab, recht flowig und herrlich zu fahren.

Das einzige was störte heute, war der schlechte Rhythmus. Heute fuhr ich in der Hobby-Gruppe. Da eine andere Gruppe ebenfalls diese Strecke fuhr, legten sich die beiden Guides zusammen. Doch wirklich harmonieren konnten oder wollten sie nicht. Den Aufstieg bewältigten wir noch gemeinsam, danach gings aber los mit dem unsteten Rhythmus: mal überholten wir die eine Gruppe und handkerum wurden wir überholt. Und in beiden Gruppen hatte es schwächere Frauen, die von ihren Ehemännern mit auf diese Tour geschleppt wurden und mehr ein Hindernis waren, denn ein Hingucker ;-) Zudem bremsten uns insgesamt auch drei Platten aus.

Vor Esportes trennten sich dann die beiden Gruppen definitiv und unsere "Bremser" stiegen aus der Küstenklassik aus, so dass wir schliesslich noch zu viert den 300m-Aufstieg nach Valldemossa in flottem Tempo bewältigen konnten. Die Abfahrt hinunter in die Ebene hat dann mega "gfäggt": Super Strasse, malerische Landschaft und kein Verkehr. Unten im Tal erwartete uns der heftige Gegenwind (50 km/h). Bis nach Santa Maria war Guiseppe - unser Guide - noch unser Windschattenspender. Danach wechselten Guiseppe, Simu und ich uns gegenseitig ab und "rasten" so die gut 30 km zurück an die Ostküste, wo wir die 1200 Höhenmeter und 105 km der heutigen Tour bei einem (alkoholfreien) Weissbier Revue passieren liessen...

Aus dem Bus und ab in die Büsche :-)

Kollega ist gut ausgerüstet

Erstes Panorama

Unterwegs...

Hinauf nach Valldemossa

Vor Valldemossa

Valldemossa
105 km, 1200 Hm und ab Hälfte 50 km/h Gegenwind :-(


Keine Kommentare:

Kommentar posten