Donnerstag, 16. Juni 2016

Pässe- und Wettervielfalt

Auch nach Etappe 4 und voraussichtlich allen noch folgenden Etappen bleibe ich beim Telegramstil. 

Strecke: 4 Pässe - Col d'Aspin (1489m), Col de Peyresourd (1569m), Col de Menté (1349m) und Col de Portet d'Aspet (1069m). Abwechslungsreich.
Strasse: je wichtiger desto besserer Zustand. Etwas rauer als auch schon. 
Verkehr: ein paar Motorräder mehr, sonst wenig Verkehr. Hauptstrassen/Rushhour mal ausgenommen.
Wetter: alle Arten Sommerwetter inkl. Gewitterregen und Graupelschauer, 10-20 Grad. 
Wasser: 2.1 Liter plus 1 Kaffee und 2 Büchsen Cola (zu wenig, das wird ein "Krampf" heut Nacht)
Highlight: Dusche (warm, gewollt und unter Kontrolle)
Lowlight: Abfahrt vom Menté auf Rollsplitt (Kiesstrasse triffts besser)
Sinnlos: Sonnencreme heute
Sympathisch: Guide von Marmottours, hat mir mit Kuchen und Riegel ausgeholfen
Erkenntnis: nicht alles ist dicht wie es sein sollte, insbesondere Quadlock-Hülle für iPhone :-(
Schockmoment: iPhone hat bei 41% Akku einfach ausgeschaltet. Grund: siehe oben, läuft aber wieder
Schwein gehabt: Graupelschauer verpasst am Peyresourd
Energielevel: tief, am aufladen

Nix los am Aspin

Ausblick vom Aspin

Arreau - ein typisches Pyrenäenstädchen

Riesen-Brioche

Regenwald-ähnlich am Port d'Aspet

Traktor mit Hof

Noch zwei Stempel und rund 45h Zeit (dannzumal) für ca. 300 km

Zum Glück hatte ich diese Riegel erhalten, denn ...

... der 7/7 Pizzastand hatte zu meinem grossen Ärger geschlossen ;-)











Keine Kommentare:

Kommentar posten