Sonntag, 12. Juni 2016

Stressige Reisevorbereitungen

Anfangs Woche wusste ich es noch nicht: nun sitze ich am Flughafen und warte auf den Flieger, der mich nach Bilbao bringt. Das "Retourticket" liegt - hoffentlich unversehrt - im Laderaum in einem Velokarton vollgepackt mit alten Zeitungen und sonstigem Füllmaterial, das mein Velo so gut es geht schützen soll. 

Die Pyrenäen hatte ich schon lange im Kopf. Eine Durchquerung innerhalb 100 Stunden ist das ambitionierte Ziel. Zum ersten Mal hatte ich auf der Webseite von velotravel.de vor circa 2 Jahren von diesem Unterfangen gelesen, das der lokale Veloclub ausgeschrieben hat. Die Jahre zuvor hatte ich die Reise jeweils immer wieder verworfen: zu umständlich die Anreise, bereits zu viele Berge gefahren in der Saison, zu teuer und zu wenig "Fleisch am Knochen" (mehr Bus als Velo fahren) bei der organisierten Variante, .... Beinahe hätte es auch dieses Mal nicht geklappt. Das Wetter. Die Langzeitprogonse (Zuverlässigkeit und Aussagekraft sei mal dahingestellt) im spanisch-französischen Grenzgebiet versprach viel kühlen Regen. Das gedankliche Hinundher dauerte einen Tag und als ich schliesslich auch eine "Prognose" für den Alpenraum nicht viel besser ausschaute, buchte ich den Flug. 

Was folgte war eine stressige Woche. Viel los im Geschäft, Route und 2 Velos vorbereiten (bis gestern wusste ich noch nicht welches Velo mitkommen darf), dem Bruder ein anderes Velo ausleihen. Zudem begann gestern die EM und bei den Eltern stieg der TV definitiv aus. Schlussendlich reichte es für (fast) alles. In der Familie gibt es einen neuen Velofahrer, die Eltern können das Gekicke nun noch genauer verfolgen (ob das im Falle der Schweizer gut ist, sei mal dahingestellt) und ich weiss nicht, ob ich eine neue Glotze oder Velo kaufen soll :-) Die Steuererklärung muss noch ein wenig warten ... aber das liegt definitiv nicht an den genannten Gründen. Das nächste mal reiche ich sie fristgerecht ein - versprochen!

Marmot Tours - ein Anbeter aus England - bietet die Reise auch an

Packliste


Keine Kommentare:

Kommentar posten