Dienstag, 23. August 2011

Tag 3 - Breisach nach Strasbourg

Die dritte Etappe führte mich von Breisach in die Hauptstadt Europas Strasbourg. Kurz nach Breisach wurde ich daran erinnert, wie weit es (mind.) noch bis zum Ziel sein wird:
Die 75 Km lassen sich in zwei Abschnitte unterteilen. Nachdem es zuerst durch die Breisacher Industrie und Hafen ging, sah das erste Teilstück bis Rhinau (F) immer etwa wie auf dem Bild unten aus. Man fährt auf dem Hochwasserschutzdamm entlang auf einem gut befahrbaren Kiesweg. 
Rheindamm - ca. 20 km nach Breisach
Ab und zu trifft man auf Genussradler, andere Tourenfahrer, Hündeler, Fischer und zuweilen kommt einem ein Rheinschiff entgegen ("überholt" hab ich noch keins), u.a. auch die "Aargau":
Rheinschiff "Aargau" (vorne links angeschrieben)
- am Führerstand das Aargauer Wappen


Nachdem es beim Kraftwerk Rhinau (und Schleuse - diese treten immer im Doppelpack auf) über den Fluss ging, fuhr ich nach kurzer Überlandstrecke ca. 30 Km dem Rhein-Rhone-Kanal entlang. Dabei trifft man immer wieder auf Hausboote, bei denen man sich fragt, wie die durch die schmalen und kurzen Schleusen gekommen sind...?




Ziemlich eintönig war's und das Wetter war auch nicht grad überwältigend: drückend schwül, zudem wurde die Fahrt mehrfach durch Regenpausen unterbrochen. Doch ich konnte mich immer rechtzeitig unter eine Brücke retten. Wäre ich schneller unterwegs gewesen, oder früher gestartet, oder weniger Pausen gemacht hätte mich das Unwetter wohl voll erwischt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten