Freitag, 12. Dezember 2014

Ab an die Wärme


Als ich im August letzten Jahres Biagio Colletto vom Hilite Bike Store wegen einem Tourenrad angefragt hatte, hätte ich mir kaum vorstellen können, dass ich rund 16 Monate später mit derselben Person eine Velotour unternehmen würde. Beim Velo-Service nach der Donautour erzählte er mir noch voller Enthusiasmus von seinen Plänen, welche er heute von einem Jahr in die Tat umsetzte. In seinem Blog erwähnte er schließlich in einer Fussnote, dass er selbiges im folgenden Jahr in ähnlicher Form nochmals durchführen möchte und er noch Teilnehmer suche. Ich meldete mich, obwohl ich im Februar noch nicht genau wusste, was dieses Jahr bringen sollte und es einige Fragezeichen gab. Fragezeichen zum Beispiel wie "bin ich nach 4x Veloferien im 2014 noch unternehmungslustig genug", "wie verpackt man ein 'zerbrechliches' Carbon-Rad in eine Kartonschachtel" oder "wer macht in dieser Zeit die hockeyfans.ch-Updates". 

Mit der definitiven Zusage wartete ich lange zu. So lange, dass sich Biagio schon damit abfand, alleine unterwegs zu sein. Die Uhren waren schon wieder auf Winterzeit umgestellt, als ich endlich den Flug buchte. Die Fragen bzw. die Antworten schwirrten lange in meinem Kopf herum und wurden zum Teil erst in den letzten zwei Wochen definitiv geklärt. Die hockeyfans.ch-Updates mache ich via iPad und Remote Desktop. Die Sorgen um das Veloverpacken konnte ich bei meinem Reisepartner deponieren: er ist Velohändler bzw. Velo-Hersteller und ist schon dutzende Male so gereist. Dass es die fünften Radferien sind dieses Jahr, spielte mit dem kürzer werden der Tage und dem ausbleiben der Sonne je länger desto weniger eine Rolle. 

So sitze ich nun am Flughafen in Frankfurt und warte auf den Anschlussflug nach Bangkok. Nach nur einer Nacht in der "Hangover-2-Stadt" fahren wir erst mit dem Bus aus der Grossstadt. Von da an radeln wir Thailands Ostküste entlang, biegen bei Surat Thani ins Landesinnere ab Richtung Krabi und von da der Westküste entlang bis ins malaysische Kuala Lumpur, wo wir am 30. Dezember ankommen werden. Insgesamt sind das flache 1800 Kilometer mit Leichtgepäck: ich habe ca. 4.6 kg Gepäck dabei, Biagio bringt es trotz MacBookAir auf nur 5.1 kg. 


Bildlegende (von oben nach unten):

- Luftpolsterfolie. Der Lenker und Sattel wird demontiert, so dass ...
- alles in die Schachtel passt. Vorne und ...
- hinten. Das ganz rechts ist mein "Gepäck"
- ordentlich Klebeband damits hält bis BKK
- Verlad in ZRH









Keine Kommentare:

Kommentar posten