Montag, 8. Mai 2017

Einsames auf und ab

Ab Kukes gab es nicht viele Optionen, die mich meiner Heimat näher bringen sollte: die SH5 via Puke nach Shkoder. Viel hatte ich gelesen im Vorfeld über Albaniens Strassen und deren Zustand. Von plötzlich aufhörendem Strassenbelag, kriminell fahrenden Autofahrern oder schlechte Signalisation war die Rede. 

Nichts von all dem ist eingetroffen. Ich fühlte mich stets sicher und bestens aufgehoben in der Einsamkeit der albanischen Berge. Kein Schlagloch kann mich aus der Ruhe bringen, kein kurzfristig fehlender Asphalt mich ausbremsen: da fährt man einfach ein wenig langsamer - die wirkliche Bedrohung waren heute streunende Hunde: da fährt man dann halt ein bisschen schneller ...

 

Montag, 8. Mai 2017
  • Route: Kukes - Puke - Shkoder
  • Daten: 149 km, 6:26 h, 2410 hm
  • Sterne: **** 
  • Topografie: auf und ab, am Schluss 25 km flach ausrollen
  • Strassen: bis kurz vor Fushe Arraz kein Thema, dann bis nach Puke vermehrt Schlaglöcher und fehlender Asphalt, besonders im Aufstieg nach Puke, danach wieder gut
  • Verkehr: gering
  • Landschaft: hügelig, erst sehr grün dann immer weniger 
  • Wetter: vom Nieselregen an die Sonne, 11-20 Grad
  • Wind: erst nach Puke, als keine Berge mehr "im Weg waren" leichter Gegenwind
  • Radler: keine, vereinzelt Töfftourer
  • Stimmung: gut, bis zu den blöden Hunden, die ich gedanklich nicht mehr los wurde (physisch schon)
  • Energielevel: bin wieder im "Dieselmodus", Tank gut gefüllt, Turbolader ausgeschaltet
  • Highlight: Einsamkeit in den albanischen Alpen
  • Lowlight: Hunde - einmal bellend neben mir -> ignoriert (mit erhöhtem Puls), einmal davon gefahren 
  • Bemerkenswert: Freundlichkeit/Aufgestelltheit der Menschen - da wird gegrüsst, freundlich gehupt, gewunken und ein Bauarbeiter salutierte gar vor mir 
 
Tualet versteht glaub jeder

 
Mercedes überall

Kein Problem 

Erster Höhepunkt 
  
Tankstelle im nirgendwo

 
Bei der Aussicht macht man gerne Pause
  Mein Velo hätte auch eine Wäsche nötig 

Slalomstange ;-)
  

Puke - Engländer werden Freude haben ab diesem Namen ;-)
 
  
In der Ebene vor Shkoder 

 
Kirschen von Strassenhändler

 


Keine Kommentare:

Kommentar posten