Montag, 1. Mai 2017

Tag der Arbeit

Am Tag der Arbeit musste ich hart schuften ... (Mehr Fotos folgen in einem separaten Beitrag):
  • Route: Delphi - Karditsa
  • Daten: Montag, 1. Mai 2017, 180 km, 6:30, 2050 hm
  • Sterne (max. 5):  von **** auf ** sinkend
  • Topografie / Route: 2 Pässe à je ca. 800 hm, am Schluss 60 km flach
  • Strassen: gut, mit Abstrichen auf den Abfahrten (erhöhte Wachsamkeit wegen Rumplern), etwas rauerer Belag zuweilen (abseits Hauptstrassen)
  • Verkehr: erster Pass wenig, dann etwas mehr da viel Haupstrasse, mehr Schwerverkehr
  • Wetter: Sonne mit ein paar Quellwolken, 17-30 Grad, 25 im Schnitt 
  • Wind: erst heftiger Gegenwind, so stark dass auch bergauf mühsam, danach von Seite aus Nordost, schliesslich schwacher Rückenwind da Route gegen Westen drehte 
  • Landschaft: vermehrt Laubbäume (in den Bergen), gelbe Blumenpracht, etwas weniger grün und karger, viel Landwirtschaft mit Bewässerung (in den Ebenen)
  • Radler: kein einziger! Dafür einer im Auto mit Rennrad auf dem Dach (er grüsste sogar) und ein Nidwaldner Autokennzeichen
  • Stimmung: erst schlecht (müde Beine und Gegenwind), dann besser (schöner Aufstieg gesäumt von blühenden und duftenden "gelben" Blumen) dann wieder mittelmässig (Eintönig, viel Hauptstrasse)
  • Energielevel: tief, dann allmählich steigend und gegen Ende ziemlich leer
  • Beschwerden: ab und an linke Achillessehne sowie unten am Sprunggelenk postum, linker Fuss im Zehenberrich, Schulter/Nacken besser aber nicht schmerzfrei
  • Highlight: Auffahrt zum ersten Pass
  • Lowlight: nichts im speziellen
  • Bemerkenswert: Karditsa ist gemäss Wikipedia eine der Velo freundlichsten Städte Griechenlands. So sollen 30% der Verkehrswege mit dem Velo zurückgelegt werden. Deckt sich mit meiner Erfahrung: viele Velos und Fahrradspuren. 
Auf der Abfahrt von Delphi

Keine Kommentare:

Kommentar posten