Mittwoch, 19. Juni 2013

Im Walliser Heissluftgebläse

http://www.velowaerts.ch/2013/06/logbuch-mittwoch-19-juni-2013.html

Schon früh deutete sich heute (19. Juni, Gstaad - Bourg-Saint-Maurice) an, dass es ein anstrengender Tag werden könnte. Trotz Ruhetag wollten die Beine nicht recht am ersten Hindernis des Tages - dem Col du Pillon. Dazu gesellte sich ein ekliger, zuweilen böiger Gegenwind. Ordentlich warm war es auch schon, obwohl ich beizeiten um 8:20 Uhr losfahren konnte. Auf der Passhöhe setzte ich mich in den (Wind-)Schatten. "Zisch" machte es und der Energy-Drink war offen. Er wirkte Wunder - einmal mehr. Es ist immer gut, eine Dose "Flügel" dabei zu haben ;-) Nach einer schönen Abfahrt auf kurviger und gut ausgebauter Strasse fühlte ich mich in Les Diablerets genügend fit für die 600 nicht zu steilen Höhenmeter hinauf zum Col de la Croix. Auf der Passhöhe dann die nächste "Geheimwaffe" gegen müde Beine: ein Biberli - genossen mit herrlicher Aussicht ins Wallis. Was mich da unten erwartete, wusste ich zu Glück noch nicht. 

Dass es heiss werden könnte, wusste ich bereits im voraus. Aber welcher Walliser hat den Heissluft-Fön angeschaltet. Nicht dass es bei 32 Grad schon genügend anstrengend ist zu radeln. Kommt noch ein "Fön" von vorne dazu, wird es richtig unangenehm und doppelt anstrengend. Nach gut einer Stunde gegen den Wind radeln war dann mal Pause angesagt in Martigny, am Fusse des Grossen Sankt-Bernard-Passes. 

Bei dieser Hitze verbraucht man mehr Energie. Weiss nicht ob's stimmt. Jedenfalls hatte ich Lust auf ein grosses Pouletsandwich und zwei Creme-Schnitten und dazu einen Liter Süssgetrank. Mit vollem Ranzen (spielt es eigentlich bzgl. Gesamtgewicht eine Rolle, ob man die Esswaren im Magen oder in der Lenkertasche hat?) nahm ich dann den Aufstieg zum "Bernadiner-Pass" in den Angriff. Es galt so nah wie möglich und so vernünftig wie nötig an die Passhöhe zu gelangen. Denn die Auffahrt ist mit 45 Kilometern und 2000 Höhenmetern recht lang und der Wetterbericht für morgen sieht schlecht aus. Ich ziehe grosse Hitze, wie heute, aller Anstrengungen zum Trotz, regnerischem Wetter vor.

Eben hat es in Bourg-Saint-Pierre - 13 km und 800 Höhenmeter unterhalb der Passhöhe - zu regnen begonnen. Ist mir für den Moment egal - bin bereits geduscht und bald gibts Znacht ...

Am Col de la Croix

Passhöhe vom Col de la Croix

Blick vom Col de la Croix Richtung Wallis 

Da musste ich zum Glück weder rauf noch runter

Durchblick?

Mahlzeit!

Keine Kommentare:

Kommentar posten